Dienstag, 5. Juni 2012

Schon gesehen? BLUMENFRESSER 3 ist da – mit Comic-Schwerpunkt!

Blumenfresser 312
Der wohl aufregendste und (angesichts der eher kleinen Auflage) exklusivste BLUMENFRESSER aller Zeiten ist da! Seit wann? Die Nummer 312 ist seit März zu haben, experimenteller denn je (und wie immer schlecht vermarktet und daher bisher ein echter Insider-Tipp). Was ist neu? Nachdem die Vorgänger-Nr. 211 sehr textlastig dahergekommen war, ist es diesmal dank der maßgeblichen redaktionellen und künstlerischen Mitarbeit durch Michael Jordan gelungen, der Literatur einen gleichwertigen Schwerpunkt gegenüberzustellen: Literatur und Comic verbünden sich übermütig und treiben Hand in Hand künstlerischen Schabernack.

„Wir haben Autoren und Comiczeichner gemeinsam zum Thema ‚Arten‘ arbeiten lassen. Herausgekommen ist ein konzentriertes, bildreiches Heft mit Beiträgen von Aisha Franz, Crauss, Jennifer de Negri, Nina Delante, diceindustries, Karin Fellner, Jul Gordon, Simon Häussle, Marius Hulpe, Michael Jordan, Helmut Kaplan, Christine Marendon, Andreas Neuner, Frank Ruf, Leonhard F. Seidl, Katharina Stooß, Edda Strobl, Ron Winkler, Dan Wirén, Heinz Wolf.“

Text- und Bildkunst werden als erzählerische und experimentierfreudige Formen begriffen, die neben ihrem Wert-für-sich zusätzliche Energien durch ihre Verschmelzung freisetzen. Manchmal wird eine spannende Beziehung allein dadurch hergestellt, dass beides im Heft einfach nebeneinander steht. Doch oft beziehen sich Comic und Text explizit aufeinander – und nicht wenig künstlerisches Material ist extra für diesen BLUMENFRESSER angefertigt worden!

Die Nr. 312 ist ein bunter Beleg dafür, dass sowohl die junge Comic- als auch die junge Literaturszene im deutschsprachigen Raum faszinierende Blüten treiben … und beide mehr Beachtung verdienen! Also:

„Dieser Blumenfresser ist kostbar, die 7 Euro Verkaufspreis decken bei einer kleinen Auflage von 300 Stück nicht einmal ganz die Druckkosten ab. Rechnerischer Wahnsinn, eigentlich. Das Cover hat der Künstlerische Leiter dieser Ausgabe – Michael Jordan – per Hand in seiner eigenen Siebdruckwerkstatt gedruckt.“

www.blumenfresser.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten